Tipps für den Tresorkauf

Worauf sie beim Tresorkauf achten sollten

  • Kaufen sie nur nach den neuesten europäischen Normen EN 1143-1 zertifizierte Tresore, denn diese lassen sich auch problemlos versichern.
  • Verlangen Sie für das Produkt die gültigen Prüfzertifikate mit Prüfplaketten von ECB’S oder VDS.
  • Wählen sie von Anfang an keinen zu kleinen Tresor. Denn mit der Zeit wird einiges dazu kommen, welches sie (z.B. bei längerer Abwesenheit) zusätzlich unter Verschluss halten möchten.
  • Achten sie darauf, wenn sie einen bequemen Zugang zu ihren Wertsachen möchten, dass sich die Tresortüre auch bis zu 180° öffnen lässt.
  • Das Gewicht des Tresors ist für den Schutz ihrer Werte nicht massgebend, sondern die Konstruktion des zertifizierten Wertbehältnisses.
  • Häufig ist ein leichterer Tresor von Vorteil aufgrund der punktuellen Bodenbelastung (vor allem bei grösseren Tresoren) und der Transportkosten.
  • Meiden sie Billigprodukte. Denn diese leisten im entscheidenden Moment untaugliche Dienste.
  • Es empfiehlt sich ein elektronisches Tresorschloss zu installieren, da es höhere Sicherheit (Vermeidung von Manipulationen) gewährleistet und benutzerfreundlicher ist (keine Schlüssel).

Ein paar Tipps, die ihnen beim Kauf die Entscheidung erleichtern

  • Platzieren sie den Tresor so, dass er für sie ergonomisch am bedienerfreundlichsten steht.
  • Er sollte für Einbrecher leicht auffindbar sein. So vermeiden sie das Durchsuchen und Beschädigen anderer Möbel.
  • Durch ein Ordnungssystem (Schubladen, Einteilungen) wird einiges einfacher und übersichtlicher.
  • Alle Tresoren nach EN 1143-1 unter 1’000 kg müssen mit den mitgelieferten Ankerschrauben befestigt werden. (In Fällen, wo dies nicht möglich ist, sind entsprechend andere Lösungen zu suchen).
  • Beraten sie sich zuerst mit ihrer Versicherung, um festzustellen was für eine Sicherheitsklasse sie benötigen.